Dienstag, 21. Oktober 2014

Verkaufe mein Reborn-Zubehör

Air Dry Gloss Varnish (neu)

Wimpernstrang, braun 10-12 mm (neu) 
 

Farbe und Mattlack für Nägelchen (neu)
 

Schnuller-Magnet-Set (neu)
 
Rooting-Übungs-Set (ca. 25 cm große Mädchen-Puppe, Rooting-Anleitung, Mohair-Haare zum rooten, 9 Rooting-Nadeln, Theaterschminke und Keilschwamm)


Kleidungsset für die Puppe


Sehr günstig als Komplett-Set oder einzeln wie abgebildet zu verkaufen

Linzertorte - leicht abgewandelt

Eine "blonde" Linzertorte mit Brombeer-Marmelade

Sehr lecker!

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Montag, 6. Oktober 2014

Socken und Söckchen, die ich in den letzten Wochen strickte


Diese Kindersöckchen Gr. 21/22 sind aus 6-fach (links) und aus 10-fach (rechts) Sockenwolle gestrickt.
Für kuschelig warme Kinderfüße.

Sonntag, 5. Oktober 2014

Brot, Weckle und Hefekuchen

Hefekuchen mit Mandelmilch und einer Füllung aus Zimt und Zucker.

Brot und Weckle: Sauerteig mit Brotmehl 1000 (1 Esslöffel Ansatz mit 100 g Brotmehl und 100 ml Wasser klümpchenfrei verrühren. Abgedeckt ca. 24 Stunden bei Zimmertemperatur ruhren lassen)

Für den Hauptteig wurden der Sauerteig,
1/3 Dinkelmehl Type 630 und 2/3 Dinkelmehl Type 1050 verwendet.
Außerdem habe ich ca. 200 g Brotteig vom letzten Backtag inzugefügt.

Hier ist das Ergebnis:



Freitag, 3. Oktober 2014

Heidelbeer-Baiser-Kuchen



Rührteig
60 g weiche Butter
50 g Zucker
1 Ei
1/2 Päckchen Weinstein-Backpulver
ca. 50 ml Milch
250 g Dinkelmehl Type 630

Baiser-Masse
2 Eiweiß steif schlagen
100 g Zucker langsam dazugeben
sehr steif schlagen
100 g gemahlene Mandeln  unterheben
150 g Heidelbeeren dazugeben
Die Baiser-Masse auf dem Rührteig gleichmäßig verteilen.

Bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.

Mit Puderzucker bestäuben.

Sonntag, 21. September 2014

Auf die Schnelle ein paar PopCakes

Was macht man aus einem Stück trockenem Marmorkuchen ......

Frischkäse, etwas Quark und Vanillezucker vermengen



Freitag, 19. September 2014

Gemüsebrot - Sehr lecker zu Gegrilltem oder einfach so

Wie ich auf diese Idee kam?

Nun, ich war gerade dabei den Brotteig zu kneten als mein Mann mit dem Gemüsekorb nach Hause kam.
Zwiebeln, rote Paprikaschote, Knoblauch und Möhren müssten im Brot eingebacken vorzüglich schmecken.

Also nahm ich vom fertigen Teig 500 Gramm weg.


Rote Paprikaschote waschen, schälen und das "Innenleben" entfernen.
In ca. 1 cm große Würfel schneiden.

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Knoblauch klein hacken.

1 Möhre in dünne Streifen schneiden. Das geht am besten mit einem Gemüsehobel.

Das Gemüse in etwas Rapsöl ca. 5 Minuten dünsten.

Abkühlen lassen.

Den Brotteig dünn auswellen und das Gemüse darauf verteilen.
Den Teig von der langen Seite aufrollen. Dann das rechte und linke Drittel jeweils zur Mitte übereinander legen. Es entsteht ein "Turm".

Einen Gärkorb mir einem sauberen Küchentuch auslegen und den Teigling hineinlegen.

Den Teig an einem warmen Ort ca. eine Stunde ruhen lassen.

Einen Glas-Keramik-Topf mit Deckel in den kalten Backofen stellen (1. Einschubleiste).

Den Backofen auf 235 Grad aufheizen. Wenn die Wärme erreicht ist und der Teig schön aufgegangen ist, wird der Teig in den sehr heißen Topf gekippt.

Deckel drauf und für 20 Minuten in den Backofen stellen.

Nach diesen 20 Minuten den Deckel abnehmen (Vorsicht! Sehr heiß!) und weitere 20 Minuten ohne Deckel bei 200 Grad backen.

Donnerstag, 18. September 2014

Gefüllte Kalbsschnitzel



2 Kalbsschnitzel, geteilt
4 dünne Scheiben Schwarzwälder Schinken
1 Scheibe Käse
Salz und Pfeffer
Die Kalbsschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Käse und Schinken belegen. Aufrollen und feststecken.
In heißem Öl rundherum anbraten. Mit Brühe ablöschen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten garen. Soße binden.

Montag, 15. September 2014

Schneller Apfelkuchen

 Dazu benötigt man Blätterteig, Äpfel, etwas Sahne, Rosinen, Zimt und Zucker


Fertigen Blätterteig ausrollen,
auf ein Backblech legen

Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden.
Auf dem Blätterteig verteilen.
Etwas Sahne darüber gießen
Das Ganze mit Zimt und Zucker bestreuen.

Bei 220 Grad ca. 20 Minuten backen.
Mit Puderzucker bestäuben.
 

Kartoffelpuffer

Als Haupt-Mahlzeit mit Salat

  und dann als Dessert mit selbstgemachtem Apfelmus

Dreierlei von der Kartoffel und noch mehr

Das war heute unser Mittagessen.
Da war für jeden etwas dabei. 
Backofen-Pommes, Petersilien-Kartoffeln und Bratkartoffeln


Neues und Reste von gestern

Brot aus dem neuen Topf

Der gusseiserne Topf wird keine Langeweile bekommen.

Kaum ist er eingezogen - schon wird er zum Brotbacken eingesetzt.



Sonntag, 7. September 2014

Pyramiden-Kissen sticken

Das habe ich von meiner Mama gelernt

"Pyramidenkissen sticken"
wie anno dazumal
ISBN 9783844809800
10,90 Euro 

auch als E-Book erhältlich


Leider hat sich beim Materialbedarf der Fehlerteufel eingeschlichen:
Die benötigte Wollmenge liegt bei ca. 400 Gramm 
bzw. ca. 750 Meter

MCS - Nur ein paar Beispiele, auf was wir Betroffene verzichten müssen

Viele Menschen wissen nicht, warum wir bei Temperaturen von über 30 Grad mit Gesichtsmaske und Baumwoll-Handschuhen unterwegs sind. Man hört hinter sich Gelächter und Gemurmel wie: "Oh mein Gott" oder "Schau dir die mal an".

Wer unter MCS (Multipler Chemikalien Sensibilität) leidet, ist von der Gesellschaft ausgeschlossen. Die einzige Möglichkeit auf Linderung ist die Meidung  von eben diesen Chemikalien. MCS ist unheilbar und es gibt auch keine Medikamente.

Wo sind diese Chemikalien zu finden? Überall!!!
Es beginnt schon bei der Körperpflege. Seife, Deo, Shampoo, Körperlotion, Creme.
In Waschpulver, Weichspüler, Putzmittel, Geschirrspülmittel - überall sind Duftstoffe bzw. Parfüm enthalten.
Im Kaufhaus machen wir einen großen Bogen um Duftkerzen und Raumerfrischer.
Zeitschriften, Plastikgeschirr - überall sind Düfte, die ein "normaler" Mensch überhaupt nicht registriert.

- Mittlerweile kann ich meinen Mann nicht mehr zum Einkaufen begleiten -
Chemikalien lauern überall


Die meisten MCS-Betroffene leiden außerdem an Multiplen Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten.

'Einige' ganz alltägliche Dinge, auf die wir verzichten müssen habe ich hier niedergeschrieben:

z. B.:
keine zusätzliche Berufsausbildung wählen zu können
nicht an einer Uni studieren
keinen Vereinssport betreiben
nie im Schwimmbad schwimmen
kaum neue soziale Kontakte knüpfen
nie in Urlaub fahren
niemals einen Führerschein machen
nicht mehr Autofahren
nicht und Gruppen oder Vereinen aktiv werden zu können
keinen Stadtbummel
keine Disco, kein Kino, kein Theater, kein Konzert besuchen
nicht mehr Essen gehen
keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen können (Bus, Bahn, Flugzeug)
kein Friseurbesuch mehr - mein Mann wurde kurzerhand zu meinem Friseur ernannt
keine Blumensträuße in der Wohnung
kaum noch auf die Terrasse sitzen können, weil die zum Trocknen aufgehängte Wäsche vom Nachbarn nach Weichspüler riecht oder Autoabgase und Kaminrauch in der Luft hängen.
kein Sonnenbad oder sich bei höheren Temperaturen im Freien aufhalten  (oft ist eine extreme Sonnen-, Licht- und Wärmeempfindlichkeit eine Begleiterscheinung von MCS)
keine Einkaufsbummel
Arztbesuche sind jedesmal eine Tortour

MCS-Betroffene sind von sehr verständnisvollen Verwandten und Familienangehörigen abhängig und glauben Sie mir - die wenigsten haben Verständnis!

Sobald mein Mann vom Einkaufen, Arztbesuchen usw. nach Hause kommt, muss er sich im Keller duschen und sich komplett umkleiden. Erst dann kann er in unsere Wohnung kommen.

Mein Mann ist mein Schutzengel.

Freitag, 5. September 2014

Ruck-Zuck-Brot

So viel ist passiert in den letzten Tagen.

Meine Mama ist gestorben.

Wer denkt da schon an das wöchentliche Brot backen. 

Heute war es wieder soweit. Brot backen ist für mich wie meditieren. Es tat mir gut.

Allerdings war keine Zeit, den Sauerteig über Nacht reifen zu lassen.

Das Brot wurde wieder im Topf gebacken.

Etwas Roggen, viel Dinkel, Hefe, Salz, Honig, Joghurt und Wasser


Meine Mama


Mein Vater trauert um seine große Liebe. Sie waren 57 Jahre überglücklich verheiratet.
Meine Brüder und ich trauern um unsere Mama.
Ihre Enkel trauern um die Oma

 
Es tut so unbeschreiblich weh, sie nicht mehr in unserer Mitte zu haben. 
Sie verstarb plötzlich und unerwartet am 28. August 2014

Mama, wir lieben Dich
Du lebst in unseren Herzen weiter


Samstag, 23. August 2014

Schwarzbrot - Rezept aus dem Brotbackbuch

Gestern wurde wieder Brot gebacken.
Das Schwarzbrot-Rezept von Lutz Geißler steht schon lange in der Warteschleife.

Viel Roggenschrot und ein kleiner Teil Dinkelschrot.

Die eine Hälfte des Brotes verfeinerte ich mit einer handvoll Sonnenblumenkerne und die andere Hälfte mit Walnusskerne.


Heute Morgen wurde getestet. Ein sehr nährstoffreiches, leckeres Brot.

Mittwoch, 20. August 2014

Gefüllte Nudeltaschen - fleischlos

Heute Morgen bei Sam's Kitchen gesehen, für gut empfunden und nachgekocht.
Natürlich habe ich wieder ganz leicht abgeändert.
Zu der Kartoffel-Topfen-Masse gesellten sich noch Möhren, 
die ich heute morgen frisch ernten konnte.

 
Nachdem der Nudelteig verarbeitet war hatte ich immer noch Füllung übrig.
Im Kühlschrank lag noch ein kleiner Rest Strudelteig.
Also wurde noch ein kleiner Strudel mit Kartoffel-Möhren-Topfen-Füllung gebacken.


  Strudel und Nudeltaschen mit flüssiger Salbei-Butter bestreichen. Sehr lecker!



Und den Rest gibt es morgen.


Dienstag, 19. August 2014

Sous Vide im Crockpot (Slowcooker) - ich probiere es aus

Gerade liegen Hähnchenbrüste im Wasserbad.
Einstellung Low ohne Deckel
Das Fleisch wurde nur mit Zitronenpfeffer gewürzt
Hinzu kamen Rosmarinzweige, Zitronen-Thymian und Oregano.

Den ganz normalen Gefrierbeutel mit dem Gargut in warmes Wasser geben. 
Die Luft geht aus dem Beutel. Mit einer Wäscheklammer oder Bindfaden schließen.

..... nun bin ich gespannt

So, der Reis ist fertig.

Das Fleisch lag ca. eine Stunde im warmen Wasserbad.
Jetzt noch kurz anbraten.

Das Ergebnis ist sensationell.
Sehr, sehr saftig und zart!
Der Aufwand hat sich wirklich gelohnt. So werde ich Fleisch öfter zubereiten.

Allerdings werde ich nach Sous-Vide-geeigneten Folien schauen (lassen)