Donnerstag, 22. September 2011

Käsekuchen (Dinkel-Mürbeteig)




Mürbeteig - Zutaten:
250 g Dinkelmehl Type 630
125 g Butter
40 g Rohrohrzucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
4 EL Wasser


Mehl, Butter, Zucker, Salz, Eigelb und Wasser auf einem Backbrett rasch verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Für die Quarkmasse:
1000 Gramm Quark
100 Gramm Zucker
100 Gramm Kartoffelmehl
Mark von einer Vanilleschote
12 Eigelbe
200 ml Milch
Saft und Schale von 2 Zitronen

zu einer glatten Masse anrühren

100 Gramm Butter, geschmolzen – zum Schluss unterrühren

12 Eiweiße und 250 Gramm Zucker – zu einem schmierigen, nicht steifen Schnee schlagen

Den schmierigen Schnee unter die Quarkmasse rühren (untermelieren)
Quarkmasse in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen

Der Kuchen auf dem Foto wurde nur mit 750 g Quark gebacken. Die Form hat einen Durchmesser von 30 cm. Der Kuchen wurde 6 cm hoch.

Backen: 10 Minuten bei 220 Grad anbacken. Nach 10 Minuten den Rand an der Form ringsum losschneiden und bei 180 Grad fertig backen. Falls er zu dunkel wird – mit Alufolie abdecken

Backzeit: 60 – 70 Minuten, der Käsekuchen ist fertig gebacken, wenn sich ein „Pilz“ mit gerader Oberfläche gebildet hat. Nach dem Backen den Käsekuchen bis auf Formhöhe absetzen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen.

Wichtig: Die Backform erst abnehmen, wenn der Kuchen ausgekühlt ist. Dann bleibt er schön stabil und reißt nicht aus.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hhhmmmm der sieht aber lecker aus.
Ich liebe Deinen Blog
LG Sabine

Bluhnah hat gesagt…

toll sieht er aus und ich wette, er hat auch so geschmeckt :-)