Mittwoch, 16. September 2009

Sauerbraten nach Art von Oma

Zutaten:
1/2 l trockener Rotwein
1/8 l Rotweinessig
1 Bund Suppengrun
1 Stück Sellerie
1 Tannenzweig
3 - 4 Schalotten
Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter
4 Wacholderbeeren
2 Pimentkörner
1 kg Rinderschmorbraten
30 g Speck
Salz
250 g dicke saure Sahne

Zubereitung:
Wein und Essig mit geputztem, kleingeschnittenem Suppengrün, Sellerie, dem Tannenzweig, geschälten Schalotten, Pfefferkörner, Lorbeerblättern, zerdrückten Wacholderbeeren und Pimentkörnern aufkochen und heiß über den Rinderbraten gießen. Zugedeckt 4 Tage an einem kühlen Platz stehen lassen. Das Fleisch ab und zu wenden.
Den gewürfelten Speck auslassen und das gesalzene Fleisch darin anbraten. Die Beize durch ein Sieb gießen. Das Gemüse gut abtropfen lassen und mit dem Fleisch durchschmoren. Nach und nach die Beize angießen und einkochen lassen. Alles 1 1/2 bis 2 Stunden im geschlossenen Topf garen. Dann das Fleisch herausnehmen. Die Sauce durch ein Sieb gießen, mit saurer Sahne verrühren und noch einmal erwärmen. Nicht mehr kochen lassen.

Der Badische Sauerbraten wird mit Kartoffelklösse oder Spätzle (Knöpfle) serviert.

Kommentare:

Nina's Culinary Creations hat gesagt…

Hello, thank you for commenting on my blog.
Danke!
XO

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Wollte immer schon Sauerbraten machen, aber die meisten Rezepte abschreckend fuer mich. Dein Rezept wird nachgekocht!

Die Oma und Kräuterhexe hat gesagt…

Hallo Renate,
ein tolles Sonntagessen,dieses Rezept kannte ich so nicht, werde es für meine Lieben ausprobieren.
Liebe Grüße aus NRW Adelheid

Ev hat gesagt…

Liebe Dinkelhexe,

was für eine schöne Seite Du hast und Deine Rezepte sind nicht nur wunderbar photographiert, sondern auch noch Inspiration pur!

Ganz liebe Grüße, Ev

s'Wuseli hat gesagt…

Nun werde ich mich auch an meinen ersten Sauerbraten wagen. Hört sich lecker an! Danke für's Rezept!
Liebe Grüße
Gabi