Sonntag, 24. Juli 2016

Fruchtsäure in Kosmetika - Meine Erfahrung

Sie findet man nicht nur in Nahrungsmitteln sondern sehr häufig auch in Kosmetika. In der Werbung hört und liest man, dass Fruchtsäure die Haut frisch und elastisch machen soll und dass die Säure ein perfekter Faltenkiller ist. Vor ca. 30 Jahren bestellte ich in einem Online-Shop eben diese Fruchtsäure-Präparate, denn man möchte sich, seiner Haut und den Haaren mal was Gutes tun. Nach sehr kurzer Anwendung bekam ich zum ersten Mal diesen schlimmen Ausschlag und schrieb gleich einen Brief an die Kosmetikfirma. Ich bin der Dame, die mir zurückschrieb sehr dankbar, denn sie hat mich erst auf eine Unverträglichkeit hingewiesen. Dass ich auf Fruchtzucker reagierte, war mir bekannt. Und nun auch auf die Fruchtsäure. Also setzte ich die Präparate ab und nach zwei Wochen war meine Haut wieder in Ordnung.
Sobald meine Haut mit Fruchtsäure in Berührung kommt, reagiere ich mit einem schmerzhaften, ständig leicht blutenden Ausschlag. Ich sehe aus wie ein Streuselkuchen. Es heilt erst dann ab, wenn die Säure wieder aus dem Körper ausgeschieden ist.

Fruchtsäure kann schlimme Hautausschläge verursachen. Aber auch Durchfall, Blähungen und Baugrummeln können die Ursache einer Fruchtsäure-Unverträglichkeit sein. Diese Unverträglichkeit ist ziemlich verbreitet. Bei vielen Menschen ist sie allerdings nicht so sehr ausgeprägt. Sogar Ernährungsexperten sind inzwischen der Meinung, dass zu viel Obst nicht für jeden gut ist.

Keine Kommentare: