Freitag, 30. Oktober 2015

Kohl und Kürbis stärken unser Immunsystem

Um unsere Abwehrkräfte so richtig in Schwung zu bringen, sollten wir gerade jetzt auf die Gemüsesorten zurückgreifen, die in dieser Jahreszeit zu ernten sind. Wie schön ist es, wenn man nur raus in den Garten gehen kann um diese Köstlichkeiten zu ernten:

Kohl (Blumenkohl, Rosenkohl, Rotkraut, Grünkohl, Brokkoli) ist gut gegen Erkältung. Er versorgt den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen und er stärkt das Immunsystem.

Kürbis wärmt den Körper von innen. Das Fruchtfleisch ist voller Mineralien und Vitamine. Die Kerne sind ein richtiger Power-Snack. Wie ja allgemein bekannt ist, sind Kürbiskerne und Kürbiskernöl auch bei Blasen- und Prostataleiden empfehlenswert.

Nicht nur für die körperliche Gesundheit ist dies alles ideal. Der Genuss kommt ja auch nicht zu kurz.

Leider höre ich von der älteren Generation immer wieder, dass sie keinen Kürbis mögen, weil das früher Schweinefutter war. Auch eine Kostprobe der herrlichen Kürbisgerichte kann nicht überzeugen.

Bei uns gibt es heute eine Kürbissuppe aus dem Hokkaido-Kürbis und ein Muskat-Kürbis-Gemüse. Zum Kaffee am Sonntag steht schon ein Kürbiskuchen mit Schokostückchen bereit.

1 Kommentar:

Dinkelmännchen hat gesagt…

Ja diese Gemüsesorten sind Power für uns und stärken unser Immunsysthem! Aber nicht nur das Kürbis hat auch super Eigenschaften für unsere Haut wegen den Beta-Karotin.
Dinkel und Kürbis bilden zusammen eine Harmonie z.B. Kürbissuppe vom Hokkaido mit einem selbstgebackenen Dinkelbaguette oder Dinkelweissbrot.
Jeder der Kürbis ablehnt weil er Kindheitserinnerungen hat an den sauer eingelegten Kürbis, sollte dies unbedingt ablegen und den Kürbis neu entdecken in den verschiedensten Variationen.