Freitag, 26. Dezember 2008

Dinnele - Fladenbrot mit Zwiebeln und Speck

1 kg Dinkelmehl Typ 1050
40 g Hefe
30 g Salz
650 ml lauwarmes Wasser

Belag:
150 g Mehl
350 g Sauerrahm
3 Eier
2 TL Salz, Pfeffer
1 kleingeschnittene Knoblauchzehe
3 große Zwiebeln
Schnittlauch
200 g geräucherter Speck
Kümmel

Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen und etwa eine Stunde ruhen lassen. Mit nassen Händen in acht bis zehn Teigportionen teilen und auf einem bemehlten Brett zehn Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit wird für den Belag das Mehl mit Sauerrahm, Ei, Salz und den Gewürzen zu einem sämigen Teig verrührt. Die in Ringe geschnittenen, in etwas Butter angedünsteten Zwiebeln dazugeben. Zum Schluss noch etwas Schnittlauch unterheben. Nun die Teigportionen mit bemehlten Händen in Form einer Pizza ausziehen, auf einem mit Mehl bestäubten Backschieber legen, den Belag aufstreichen. Zum Schluss den in kleine Würfel geschnittenen Speck und etwas Kümmel darüberstreuen. Die Fladen bei starker Hitze (280 Grad) 8-10 Minuten backen. Am besten schmecken sie ofenfrisch und auf Stein gebacken.

Keine Kommentare: