Dienstag, 3. Februar 2009

Quincke-Ödem

Wasseransammlung im Unterhautgewebe tritt oft im Rahmen einer Nesselsucht aufgrund einer Allergie auf. Es kann sich aber auch nach der Einnahme bestimmter Medikamente (z. B. ACE-Hemmer) zeigen.
Innerhalb von Minuten treten Schwellungen auf, vor allem im Gesicht (an den Lippen und Augenlidern) oder den Genitalien. In der Regel jucken sie nicht. Sie können aber je nach Stärke der Schwellung schmerzhaft sein. Ist der Kehlkopf betroffen, besteht sogar Erstickungsgefahr. Allergiker haben für diesen Fall das Notfall-Paket in Form von Kortison und Allergiemedikamenten.
Sind die Luftwege betroffen, werden Kortison und Allergiemedikamente intravenös verabreicht. Normalerweise bildet sich das Quincke-Ödem innerhalb von ein bis drei Tagen zurück.

Keine Kommentare: