Samstag, 12. März 2016

Mohrenköpfe mit Kokosraspel



250 g weiche Butter
250 g Rohrohrzucker
5 Eier Gr. M
1 P. Vanillezucker
500 g Dinkelmehl Type 630
1 P. Weinstein-Backpulver
evtl. Milch oder Orangensaft

Die weiche Butter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Zucker nach und nach zufügen und so lange rühren, bis er sich gelöst hat.

Die Eier sollten Zimmertemperatur haben. Einzeln zugeben und je 1/2 Minute unterrühren, bis die Masse hell und cremig ist.

Mehl und Backpulver vermischen, über die Masse sieben. So entstehen keine Klümpchen.
Nur kurz unterrühren. Langes Schlagen mit Mehl macht den Teig zäh.
Der Teig hat die richtige Konsistenz, wenn er schwerreißend vom Rührbesen fällt.
Ist er zu fest, gibt man noch etwas Flüssigkeit (Milch oder Orangensaft) dazu.

(Lockerer wird der Teig, wenn man die Eier trennt und den Eischnee erst zuletzt mit dem Teigschaber unterhebt). Den Teig ist Kastenformen füllen (ergibt 2 Kuchen) und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 45 - 50 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

500 g Vollmilch-Kuvertüre
200 g Butter
500 ml Milch

alle Zutaten unter ständigem Rühren aufkochen lassen.

Nun fehlen nur noch 400 g Kokosraspel.

Schneiden Sie den erkalteten Rührkuchen in Stücke von ca. 5 x 5 x 5 cm. Die Würfel werden in die Kuvertüre-Masse getaucht und anschließend in den Kokosraspel gewälzt.

Keine Kommentare: