Mittwoch, 3. August 2016

Kartäuser-Klöße mit Vanillesauce


3 trockene Brötchen vom Vortag
2 Eier
1 EL Rohrohrzucker
1/4 ltr. Milch
100 g Semmelbrösel
Rapsöl zum Ausbacken

Eigelbe und Zucker schaumig rühren. Die Milch dazugeben.
Von den Brötchen die Krume auf dem Reibeisen wegraspeln und zu den Semmelbrösel geben. Die Brötchen in 4 gleichgroße Stücke teilen. In der Eier-Milch-Mischung einweichen und zu einer Kugel formen. Diese zuerst im steifgeschlagenen Eiweiß, dann in den Semmelbröseln wenden. In einer Bratpfanne das Rapsöl erhitzen und die Bällchen von allen Seiten knusprig goldbraun backen. Noch heiß in Zimt-Zucker wenden.

Für die Vanillesauce braucht man:
350 ml Milch
1 Ei
40 g Rohrohrzucker
5 g Mondamin
1 Vanilleschote
Das Ei mit dem Zucker in einem Topf schaumig schlagen. Mondamin, Milch, das Vanillemark und die Schote dazugeben. Die Masse unter ständigem Schlagen zum Kochen bringen. Durch ein Sieb in eine Schüssel gießen und abkühlen lassen. Während des Kühlens immer wieder Rühren, da sich sonst eine Haut bildet.



Selbstgemachter Apfelmus schmeckt auch sehr gut dazu

Kommentare:

Ashmodai hat gesagt…

Das sieht total lecker aus!
Das könnte ich mir glatt aus dem Bild rausnehmen.

Lebenszeit hat gesagt…

Sehen sehr lecker aus...so richtige Seelenwärmer für kalte Novembertage.
Liebe Grüße
Rita

Anonym hat gesagt…

Ich liebe dieses Gericht. Das erinnert mich an früher.

Bluhnah hat gesagt…

kenne ich gar nicht...

Anonym hat gesagt…

super läääckaaa :-)
da fühlt man sich wie zu Kindergartenzeiten :-)

Versucht es mal mit Weinschaumsauce
hmmmmmmmmmmmmmm :-)

Lieben Gruß

Katia

Bluh nah hat gesagt…

Das hab ich noch nie gegessen - bestimmt lecker :)