Sonntag, 21. Juni 2009

Truthahn-Filet im Knuspermantel mit Chitarra-Nudeln

2 Truthahn-Filets
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Rapsöl zum Ausbacken

Für die Panade:
2 Eier, 2 EL Sahne, Mehl,
Cornflakes ohne Zucker

Die Truthahn-Filets mit Salz und Pfeffer würzen und mehlieren.

Dann durch die verquirlte Ei-Sahne-Masse ziehen, in die Cornflakes-Brösel legen und leicht andrücken.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und das Filet von allen Seiten knusprig ausbacken.
Bitte achten Sie darauf, dass Geflügelfleisch wegen Salmonellengefahr gut durchgebraten sein muss.

Für die selbstgemachten Dinkelnudeln kam unsere Pasta-Chitarra zum Einsatz
500 g Dinkeldunst
5 Eier
1 TL Himalaya-Salz
frische gehackte Kräuter

Die Zutaten zu einem festen Teig kneten und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Nun den Teig entweder mit eigener Muskelkraft oder mit der Nudelmaschine Titania auf der dünnsten Stufe ausrollen.


Aus dem Teig Bahnen so breit wie die Seiten der Chitarra ausschneiden, mit dem Nudelholz mehrmals hin und her mit leichtem Druck ausrollen bis die Nudeln nach unten fallen.

Die gekochten Nudeln in etwas Butter und gehackten Kräutern schwenken. Fertig

1 Kommentar:

Kirstin hat gesagt…

Boah, das MUSS ich mal ausprobieren. Hab's mir schon gleich mal ausgedruckt!

Vielen Dank für das tolle Rezept!

Liebe Grüße, Kirstin