Sonntag, 20. September 2009

Trennkost-Richtlinien

Ganz wichtig ist, dass natürliche und naturbelassene Nahrungsmittel gegessen werden. Industriell verarbeitete Lebensmittel, Fertiggereicht und haltbargemachte Lebensmittel bleiben im Supermarkt-Regal stehen.

Eiweißreiche und kohlenhydratreiche Lebensmittel werden innerhalb einer Mahlzeit nicht miteinander kombiniert.

Neutrale Lebensmittel dürfen mit solchen aus der Eiweißgruppe oder mit denen aus der Kohlenhydratgruppe kombiniert werden.

Für den Säure-Basen-Haushalt sollte die Nahrung zu dreiviertel aus überwiegend rohen Basenbildnern wie Gemüse, Salate und Obst und nur zu einem Viertel aus Säurebildnern wie Fleisch und Fisch bestehen.

Morgens eine Basenmahlzeit, mittags eine Eiweiß- und abends eine Kohlenhydratmahlzeit sind optimal. Nach 15 Uhr sollte keine Eiweißmahlzeit mehr gegessen werden.

Pausen zwischen den Mahlzeiten: Zwischen Frühstück, Mittag- und Abendessen sollten Pausen von 3 - 4 Stunden eingelegt werden. Natürlich sind kleine Zwischenmahlzeiten erlaubt.

Essen Sie langsam und in Ruhe. Und denken Sie an das Sprichwort: Gut gekaut ist halb verdaut!

Kommentare:

Kirstin hat gesagt…

Meine liebe Renate :o)

Danke für deine ausführlichen Informationen. An Trennkost habe ich schon oft gedacht. Ich werde mir deine Berichte zu Herzen nehmen. Sobald bei mir mal wieder alles rund läuft, kann ich mich darauf konzentrieren.

Sei ganz lieb gegrüßt und mal ganz heftig umarmt,

Deine Kirstin

Musenkuesse hat gesagt…

Hallo Renate,
ich stöbere gerade mal wieder auf deiner Seite. Hier gibt es soooo viel Interessantes. Muss dich heute mal loben für die Mühe die du dir machst!
Dankeschön!!!!

Herzliche Grüße
Tina