Mittwoch, 23. November 2016

Früchtebrot ohne Hefe - mein Favorit



500 g säuerliche Äpfel
200 g Aprikosen, getrocknet
200 g Pflaumen, getrocknet
200 g Rosinen
200 g Rohrohrzucker
Die Früchte in etwas kleinere Stücke schneiden, mit dem Zucker vermengen und über Nacht durchziehen lassen.


Dann alle anderen Zutaten zu den Früchten geben und den Teig kurz durchkneten.

200 g ganze geschälte Mandeln
1 TL Zimt
1 EL Kakao
1 TL Fenchel im Mörser zerstoßen
3 EL Schnaps
250 g Quark 20%
250 g frisch gemahlenen Dinkel
250 g Dinkelmehl Typ 630
18 g (2 Päckchen) Weinstein-Backpulver

Im vorgeheizten Backofen bei 185 Grad Ober- und Unterhitze ca. 45 Minuten backen.



Übrigens ist das Anschneiden des Hutzelbrotes ein alter Verlobungsbrauch. Die Endstücke des Brotes wurden von den Frauen im heiratsfähigen Alter an ihre Liebhaber verschenkt, um mittels glatter Schnittkanten ihre Zuneigung zu signalisieren oder mittels rauher Schnittkanten die Beziehung zu beenden.

Kommentare:

Bluh nah hat gesagt…

hmmm sieht lecker aus :-)

Gabi hat gesagt…

Hallo Dinkelhexe,
deine Rezepte hab ich mir sofort "abgeschrieben" (Danke!), toll, morgen kauf ich die restlichen Zutaten und dann ab an den Ofen!
Dein Blog ist so abwechslungsreich und bunt, da hab ich mich doch gleich mal bei eingeloggt.
Dank dir für deinen Besuch auf meinem Blog.
Bis bald und schönen 2.Advent
Gabi

surfdidiona hat gesagt…

Hallo Dinkelhexe,

ich habe das Brot sofort nachgebacken, mit der Hälfte der Zutaten. Ich bin total begeistert und werde das mit Sicherheit sehr oft wiederholen. Es schmeckt saftig und würzig und auch noch schnell gemacht. Danke für das tolle Reezept.
surfdidiona