Samstag, 7. November 2009

Apfelkuchen mit Rahmguss



60 g Butter
60 g Rohrohrzucker
1 Prise Salz
250 g Dinkelmehl Type 630
10 g Weinstein-Backpulver
1 Ei

Die Butter schaumig rühren, Zucker, Salz, Ei nach und nach das Mehl und Backpulver zugeben. Zu einem glatten Teig kneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde kühl stellen.
Den Teig auswellen und ein gut gefettetes Kuchenblech damit auslegen.
Apfelschnitze von ca. 1 kg mürben Äpfeln darauf verteilen und 30 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen. Nun ist der Kuchen halbgebacken.

Für den Guss
200 ml Sauerrahm
125 g Rohrohrzucker
2 EL Orangenzucker
3 Eier, getrennt
3 EL Dinkelmehl

Eigelbe, Zucker, Orangenzucker, Sauerrahm verrühren und den steifen Eischnee unterheben.

Den Guss auf dem halbgebackenen Kuchen verteilen und weitere 30 Minuten backen.
Mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare:

Diamantin hat gesagt…

Das sieht ja wieder lecker aus. Da bekomme ich gleich Appetit.

Lg Anett

cooking-love hat gesagt…

UMMMHHHHH¡¡¡¡Lecker .....¡¡
un abrazo.
LG.

Bluhnah hat gesagt…

hmmmm wie lecker!
wieso nimmst du weinstein-hefe? hab ich noch nirgendwo zu kaufen entdeckt.

Dinkelhexe hat gesagt…

Das Weinstein-Backpulver enthält keine chemischen Zusatzstoffe. Es wird aus den Ablagerungen von Rohweinstein aus Weinfässern gewonnen.

Petra hat gesagt…

Am Sonntag nachgebacken, Montag angeschnitten und heute schon wieder leer. War total lecker der Kuchen!
Danke auch für deine Mail zum Thema Getreidemühle!
Viele Grüße