Samstag, 12. Dezember 2009

Fladenbrot mit Zwiebeln und Oliven



Beim Durchstöbern Eurer Blogs fand ich bei Cucina Casalinga dieses tolle Rezept.

Wie Ihr ja wisst, gibt es in der Dinkelhexen-Küche nur Getreideprodukte aus Dinkel, Kamut, Einkorn und Emmer - Kein Weizen - Also wurde das Rezept folgerndermaßen abgewandelt.

Für den Teig:
250 g Dinkel, frisch gemahlen
500 g Dinkelmehl Typ 630
2 EL Rapsöl
15 g Salz
20 g Backmalz
1 Würfel frische Hefe
600 ml warmes Wasser

Für den Belag:
2 große Zwiebeln
schwarze Oliven

Die Hefe mit einem Teil des Wassers verrühren.
Das Mehl, Rapsöl, Salz und Backmalz vermengen. Die angerührte Hefe und das Wasser zugeben. Den Teig so lange kneten, bis ein glatter, relativ weicher Teig entstanden ist.
Ein Backblech mit Öl einpinseln. Den Teig aufs Blech geben und mit den Händen zu einer dünnen Teigplatte formen. Abdecken, damit der Teig nicht trocken wird und noch einmal 45 Minuten gehen lassen.

Die Zwiebelringe in etwas Rapsöl glasig dünsten - aber nicht zu weich. Gewürzt habe ich sie mit Galgantwurzel*. Farbe, Geschmack und Anwendung ist ähnlich wie Paprika. Es verleiht eine angenehme prickelnd-scharfe Würze.

Dann die Teigplatte mit den Fingern eindrücken, damit viele kleine Vertiefungen entstehen. Die Zwiebelringe auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen beim 230 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 20 Minuten backen. Dann die Oliven darauf verteilen und weitere 5 Minuten backen.

Die Dinkelhexe verträgt keine Zwiebeln und Oliven. Deshalb ist ein Teil des Fladenbrotes ohne Belag.

* Der Galgant gehört zur Familie der Ingwer-Gewächse und ähnelt im Aussehen sehr dem Ingwer. Nach Europa gelangte Galgant im Mittelalter. Hildegard von Bingen berichtete über seine Anwendung bei Magen- und Darmerkrankungen. Auch heute ist die Galgantwurzel noch Bestandteil von Magentee.

Kommentare:

Die Oma und Kräuterhexe hat gesagt…

Ja richtig gut, gibt es bei und oftmals im Sommer bei Grillen;)
Lecker;))
Liebe Grüße Adelheid

Die Oma und Kräuterhexe hat gesagt…

Habe noch eine Frage???
Ich verwende Dinklemehl als Vollkorn, Type 1050 oder Type 630 die Type 812 habe ich noch nicht verwendet....arbeitest du damit und was stellst du daraus her?
Bis dann Adelheid

chrissi hat gesagt…

Das sieht auch lecker aus und ab in meinem Rezeptekasten.
Hab einen wunderschönen 3.Advent.
Liebe Grüße, chrissi

Dinkelhexe hat gesagt…

Hallo liebe Adelheid,
also Dinkelmehl Typ 812 habe ich bei uns noch nicht gesehen. Da muss ich doch nächste Woche gleich mal in der Mühle nachfragen.
Herzliche Grüße und einen schönen 3. Advent

Tanja`s Allerlei hat gesagt…

Hört sich ja wirklich gut an !!!
Das werde ich mir mal für den nächsten Sommer zum Gegrillten abspeichern !

Paramantus hat gesagt…

Das kenne ich. Und das mag ich sogar... :D

Nathalie hat gesagt…

Sieht auch mit Dinkel toll aus!

Dinkelhexe hat gesagt…

Danke ;o))

Bluhnah hat gesagt…

beim bäcker gibts olivenseele. das schmeckt auch s*ulecker!