Freitag, 26. Februar 2010

Dinkeldunst und Dinkelgrieß

Dinkeldunst entsteht bei der Vermahlung von Dinkelkörner.
Dinkeldunst ist feiner als Grieß, aber nicht so fein wie Mehl und eignet sich besonders für Nudeln und Spätzle - kann aber auch für Strudelteige verwendet werden.

Dinkelgrieß sind geschälte und zerkleinerte Dinkelkörner. Nach dem Zerkleinern der Körner werden bei einem anschließendem Siebvorgang die Grießkörner herausgesiebt.
Dinkelgrieß ist für die Herstellung von Süßspeisen, Kleinkindernahrung - aber auch für herzhafte Gerichte geeignet.

Keine Kommentare: