Sonntag, 14. März 2010

Abo-Falle bei Gratis-Software



Bei Kirstin gibt es Interessantes zum Thema

"Internetkostenfalle und Abzocke bei angeblicher Gratis-Software"

Kommentare:

Pieps hat gesagt…

Ich bin mir ja nicht sicher, ob es da auch um Abzocke ging, aber mein Kumpel Benjamin wollte letztens "Avira Antivir" runter laden. Als Free-Version.

Auf jeden Fall wurde er ständig aufgefordert, seinen Namen etc. anzugeben. Aber weil wir wussten, dass das NICHT nötig ist, waren wir ein wenig stutzig! Wie dem auch sei, nach einer Weile war Benjamin so genervt, dass er drauf und dran war, selbiges zu tun.

Später ist er aber noch drauf gekommen. 3 Seiten (oder so ähnlich) vorher musste man ein Häkchen AB-kreuzen!

Pieps hat gesagt…

......... ach so! Und dann ging's ohne Angaben!

Anonym hat gesagt…

Internetkostenfalle ,
Ich bin mittlerweile schon 2 mal drauf rein gefallen ,1 mal bei open download und 1 mal bei direkt routenplaner .Ich hab dann im Internet von anderen jusern erfahren
das man mit einem Musterbrief der Verbraucherzentrale sich auf der sicheren Seite befindet . Den füllt man mit den entsprechenden Namen und Adressen und sendet ihn per Einschreiben mit Rücksschein . Dann hört man nichts mehr von denen .Es gibt noch genügent Leute die sich von deren Drohungen einschüchtern lassen .
Was ich daraus gelernt habe ,sobald man Name und Adresse angeben soll ,ist es auf keinen Fall kostenfrei !