Samstag, 13. März 2010

Schneewittchen-Torte


Für den Biskuit-Boden
3 Eier
125 g Zucker
2 TL Vanillezucker
2 EL warmes Wasser
1 Prise Salz
75 g Dinkelmehl Type 630
75 g Kartoffelmehl
1 TL Weinstein-Backpulver

Eine Springform einfetten und mit Mehl ausstäuben.
Die Eigelbe, Vanillezucker, Zucker und das Wasser zuerst auf kleinster Stufe verrühren. Dann auf höchster Stufe schlagen, bis sich eine feste, helle Creme gebildet hat.

Die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen. Das Eiweiß sollte so fest sein, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt.

Den Eischnee auf die Eigelb-Masse häufen. Das Mehl, Kartoffelmehl und Backpulver vermischen und über den Eischnee sieben. Alles sorgfältig vermengen. Es dürfen keine Eiweißspuren mehr sichtbar sein.

Die Masse in die vorbereitete Springform füllen und glattstreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.
Die Form aus dem Ofen nehmen und den Rand ringsherum mit einem Messer lösen. Den Biskuit auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

Für den Belag
250 g Magerquark, 1 EL Zucker und 2 gehäufte TL Sahnesteif verrühren.

250 ml Sahne, 2 TL Vanillezucker und 3 TL Sahnesteif schlagen und unter den Quark rühren.

Den Biskuitboden mit einen Tortenring versehen. Die Sahne-Quark-Masse gleichmäßig auf den Biskuitboden streichen und 500 g Himbeeren darauf verteilen.

Nun noch einen Tortenguss (2 Päckchen) herstellen und über die Himbeeren geben.

Weil die Torte etwas blass aussah, habe ich den Rand noch mit Schokoguss bestrichen.

1 Kommentar:

Marion hat gesagt…

Mmmmm.... lecker - werde ich sicher auch mal versuchen.
LG Marion