Samstag, 24. April 2010

Dinkel-Kamut-Zitronenkuchen



125 g weiche Butter
125 g Rohrohrzucker
3 Eier
2 TL Vanillezucker
125 g Kamut (frisch gemahlen)
125 g Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen (18 g) Backpulver
Saft und abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone

Aus den Zutaten einen weichen Rührteig herstellen.
In eine gefettete Guglhupfform 1 - 2 EL Mandelblättchen füllen.
Den Teig hineingeben und im vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze) bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.

Kommentare:

Catrins Blog hat gesagt…

Du zeigst ummer so tolle Dinge und schickst die schönsten Rezepte, da läuft einem jedes Mal das Wasser im Munt zusammen. Danke einmal an dieser Stelle und
liebe Grüße von Catrin.

Danis Blogs hat gesagt…

Liebe Dinkelhexe,
ich lese noch nicht lange bei Dir mit, aber ich bin jedes Mal hin und weg von Deinen tollen Rezepten. Ich mache mich so langsam auf den Weg, die Nahrungszubereitung umzustellen: Gemüse dämpfen ohne Zusätze, eigene Gewürzmischungen nehmen, keine Fertigprodukte usw. Außerdem stelle ich auf andere Mehlsorten um. Ich habe das Gefühl, es hilft; nicht immer, aber immer öfter.

Zwei Fragen zu Deinem tolle Kuchen habe ich noch: wo ist denn die Zitrone oder hab ich die überlesen? Und kann ich auch 250 g Dinkelmehl nehmen, statt 125 g Dinkel und 125 g Kamut oder mit Weizenvollkornmehl mischen?
Ich würde mich freuen, wenn ich eine kurze Info von Dir bekomme.
Vielen Dank und liebe Grüße
Dani

Bluhnah hat gesagt…

schmeckt bestimmt schön frisch :-)