Samstag, 14. August 2010

Saure Kutteln - kennt ihr das ?

Das gabs in meiner Kindheit sehr oft.

Damals war ich von diesen "Frottee-Streifen" wirklich nicht begeistert.

Als ich die Kutteln in der Metzgerei entdeckte, kamen Kindheitserinnerungen hoch und es musste einfach mal gekocht werden. Und wisst ihr was? Es war gar nicht übel ;o)

30 g Butter
3 EL Dinkelmehl
1 Zwiebel
500 ml Brühe
Salz und Pfeffer
1 Lorbeerblatt
ca. 400 g Kutteln
ca. 200 g Bohnen
etwas trockenen Weißwein oder 1 EL Weinessig

Die Butter im Topf erhitzen, das Mehl darin andünsten. Die Zwiebel fein schneiden.
Sobald das Mehl hellbraun ist, die Zwiebelwürfel zugeben und unter Rühren dunkelbraun werden lassen.
Dann die Brühe zugießen, mit Salz, Pfeffer und Lorbeer würzen.
Die vorgekochten, geschnittenen Kutteln und die Bohnen in die kochende Flüßigkeit geben und knapp 40 Minuten weich kochen.
Die Soße mit Essig oder Wein und Salz abschmecken.



Die Kartoffeln waren im Braun Gourmet Dampfgarer in gerade mal 30 Minuten gegart

Kommentare:

Die Oma und Kräuterhexe hat gesagt…

...ich weiß nicht,ich weiß nicht. Klar kenne ich es,aber habe schlechte Kindheitserinnerung, geht mir bei Graupeneintopf auch so;)))
Herzliche Grüße und schönes Wochenende Dir und Deinen Lieben Adelheid

s'Wuseli hat gesagt…

Aus meiner Kindheit kannte ich sie nicht. Aber mein Mann hat sie schon immer gemocht und so koche ich sie ihm ab und zu. Selbst habe ich mich nicht damit anfreunden können und auch meine Kinder sind nicht begeistert.
Bohnen habe ich bis jetzt noch nie mitgekocht, aber ansonsten mache ich sie fast gleich. Tomatenmark gebe ich noch dazu.
Schönes Wochenende!
Liebe Grüße
Gabi

Hesting hat gesagt…

Ohja, auch bei mir Kindheitserinnerung pur. Also seit 20 Jahren oder so nicht mehr gegessen.

Dörte hat gesagt…

neeeeee, als Kind mußte ich das essen, stundenlang sitze ich vor dem Teller und endlich kommt Opa und erlöst mich. Ihm hats geschmeckt und Mutti koch sie heute noch manchmal für sich.

Guten Appetit wünscht Dörte, die heut abend zur Grillparty geht, freu.

Barbara hat gesagt…

Ich bin ein richtiger Fan von sauren Kutteln! Leider kriegt man sie nicht überall, manchmal esse ich dann in türkischen Imbissbuden Kuttelsuppe, das ist besser als nix.

Selbst gemacht habe ich noch nie welche.

Catrins Blog hat gesagt…

... deine Rezepte klingen immer alle so lecker und einfach, dass ich sie am Liebsten schnell nachkochen möchte. Danke dir, auch für deine Kommentare immer in meinem Blog.

Ein schönes WE und liebe Grüße,
Catrin.

Bluhnah hat gesagt…

igitt - das geht ja gar nicht!

Koepi hat gesagt…

boahhhhh, das meinst Du nicht ernst mit dem Zeug, oder? nee nee nee nee nicht durch meinen Kopp brrrrrrrrrrr, Gäsehaut überkommt mich.
wünsche Dir nen schönen Sonntag

beatesbox hat gesagt…

HIHI...Frotteestreifen ich kichere so vor mich hin... Und ich liebte Kutteln schon als KIND. Da kommen warme Kindheitserinnerungen an meine Oma Jule hoch, sie war Köchin und ihre Kutteln waren der Hit!