Samstag, 9. Oktober 2010

Hefeschnecken


 

Einen Hefeteig mit diesen Zutaten herstellen

Wenn er schön aufgegangen ist, wird er auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausgerollt.

Aus zwei cremig geschlagen Eiweiß, 200 g gemahlenen Mandeln, 2 EL Zucker,
1 TL Vanillezucker und 1/2 TL Zimt eine streichfähige Füllung rühren und auf dem Hefeteig verteilen. Mit Schokoraspeln bestreuen. Von der langen Seite her aufrollen.

Zu unserem Samstag-Nachmittag-Kaffee habe ich noch sechs Hefeschnecken gebacken.

Dazu schneidet man von der großen Hefeteigrolle ca. 2 cm breite Rollen ab, legt sie auf ein gefettetes Backblech und läßt sie ungefähr 30 Minuten ruhen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Umluft) 15 Minuten backen.

Puderzucker mit etwas Zitronensaft glattrühren und die noch heißen Hefeteilchen damit bestreichen.

Der große Kranz wird ca. 40 Minuten gebacken.

Kommentare:

LiLaLaunebär hat gesagt…

Hallo Renate,

da habe ich eben einen Schmu gelesen. Ich guckte bei mir in die Leseliste und sah bei dir "HefeSchnepfen". :-D
Manchmal sollte ich meinen Augen nicht trauen...

Deine HefeSchnecken sehen aber auch ohne Schnepfe zum Anbeißen lecker aus. Kompliment!

Viele Grüße

Yerusha hat gesagt…

huhu,- die sehen echt lecker aus und auch eine nette idee, mal eben schneckchen zu kaffee zu machen.

danke für dieses tolle rezept. wär ja auch wieder was für meine teilnehmerinnen. ich habs mir ausgedruckt.

liebe grüße
gaby

vielen dank übrigens für deinen lieben kommentar auf meinem blog...

Jutta hat gesagt…

Hallo Renate,

schick mir mal eine Schnecke rüber - ich sitze gerade bei meinem Kaffee.
Sehen ja echt lecker aus.

Liebe Grüße
Jutta

Bluhnah hat gesagt…

hmmm yammy!

stufenzumgericht hat gesagt…

Großangriff auf die Hüften...wo ich schon beim Pilgern kein Gramm weniger nach Hause gebracht habe *LOL* Das Rezept hört sich aber auch zu lecker an ;-)
GlG, Martina