Samstag, 9. Oktober 2010

Sauerkraut-Quiche



240 g Vollkorn-Dinkelmehl
80 ml Rapsöl
80 ml heißes Wasser
1/2 TL Weinstein-Backpulver
1/2 TL Salz

alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten und eine gefettete Quicheform damit auslegen


Für den Belag

400 g Sauerkraut (das hatte ich vorher in 250 ml Brühe mit einem Lorbeerblatt und
zwei Gewürznelken 15 Minuten gekocht)

5 Nürnberger Rostbratwürstchen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden


für den Guss

2 Eier, 80 g Schmand, 100 ml Sahne,
2 TL mittelscharfer Senf, etwas Chili, Salz und Pfeffer glattrühren

Das etwas abgekühlte Sauerkraut und die Rostbratwürstchen auf dem Teig verteilen.

Die Eiermilch darüber gießen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad
40 - 45 Minuten backen

Kommentare:

Die Oma und Kräuterhexe hat gesagt…

Hallo Renate,
ja genau und das Rezept wird kommende Woche ausprobiert....hab jetzt schon Lust drauf...lach;))
GGLg Adelheid

Tanja`s Allerlei hat gesagt…

Das hört sich lecker an und sieht auch so aus :o) Das ist was, was mir gut gefällt !

♥ tina-kleo ♥ hat gesagt…

schon gespeichert :-) *lecker*
Danke

GLG tina-kleo

Jutta hat gesagt…

Hallo Renate,

tolles Rezept, dass echt lecker aussieht und sich auch liest. Werde es sicher mal ausprobieren.

Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße
Jutta

Bluhnah hat gesagt…

bestimmt lecker (ich ess nix warmes saures)!
schönen sonntag!

Beltane hat gesagt…

Wow das klingt superdeftig und unheimlich lecker - Sauerkraut mal wieder anders. Und mit den Würsten wäre es absolut was für meinen Mann ;-)

Liebe Grüße,
Beltane

Hesting hat gesagt…

Ich habe auch Lust, das auszuprobieren.

Hast Du den Teig nicht blind vorgebacken?

Dinkelhexe hat gesagt…

@ Hesting
Nein, der Teig wurde vorher nicht blind gebacken.
lg Renate