Dienstag, 2. November 2010

Schnitzel mit Chips-Panade

Tja, Not macht erfinderisch

Schnitzel hab ich meinen Lieben versprochen, aber es fehlte an Semmelbrösel und trockene Brötchen waren auch keine vorhanden. Die ungesüssten Cornflakes waren auch weg.

Im Schrank lag seit ein paar Tagen eine geöffnete Tüte Chips - nur mit Salz gewürzt.


Also die Chips in der Tüte mit einem Wellholz zerbröseln.

Da die Chips schon sehr salzig sind, wird nur noch mit Pfeffer gewürzt.

Die Schnitzel in Mehl wenden, in Eier-Sahne-Gemisch tauchen und mit den zerbröselten Chips panieren.

Beilagen: Kartoffelbrei und Blumenkohl.

Kommentare:

Paderkroete hat gesagt…

Not macht erfinderisch ...sieht aber lecker aus:-)

KlaraKlawitter hat gesagt…

Renate: nun zum wirklich alllerdrittletzten Mal:

WARUM tun Sie mir das an???

Sie machen mit diesen Leckerli´s unsere Liebe kaputt! Ist das Ihnen nicht bewusst???

na ja... ich will nochmal ein Äuglein zudrücken...schnellindieKüchehusche... ;o)

Kathrin hat gesagt…

Auch eine Alternative wären ungesüßte Cornflakes. Bei uns allerdings auch nur zu der Zeit als die Kinder ihre "Cornflakesphase" hatten ;-)

Aber sag mal, was gab´s denn dazu? Ihr werdet doch nicht nur Schnitzel gefuttert haben ...

LG Kathrin

Kirstin hat gesagt…

Guten Morgen, meine liebe Renate :o)

Na, ich würde mal sagen, das hast du echt superlecker gelöst! Chips als Paniermehlersatz *sabbersabber*
Was mir aber noch gut gefällt ist, dass du Sahne mit zugibst? Muss ich auch mal probieren, wir haben sonst nur Eier.

Hungrige Grüße schickt dir
Kirstin

Martina Eichwald hat gesagt…

Klingt phantastisch und muss ich unbedingt mal ausprobieren. Wir mögen ja so gerne die Oriental-Chips.
;-))

Dinkelhexe hat gesagt…

@ Martina Eichwald
Orientalische Schnitzel klingt lecker und schaaarf ;o)

Bluhnah hat gesagt…

hmm das schmeckt bestimmt lecker und cross :-)