Dienstag, 2. November 2010

Überbackene Hokkaido-Suppe


1 kg Hokkaido
1 große Kartoffel
1 Stück Ingwer
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
40 g Butter
1 ltr. Brühe
Salz, Pfeffer

Den Hokkaido waschen, entkernen und das Kürbisfleisch grob würfeln.
Kartoffel, Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und würfeln.
Chilischote in dünne Ringe schneiden.

Butter erhitzen, Kürbis, Kartoffel, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chilischote dünsten.
Brühe dazugießen und 20 Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer würzen und pürieren.

Wer mag, kann noch 100 ml Sahne oder etwas Schmelzkäse unterrühren.


Toastscheiben
Mozzarella (weil ich den vertrage) oder anderen Käse

Die Toastscheiben für die Suppen-Tassen zuschneiden.
Die mit Käse belegte Toastscheibe auf die Suppe legen und unter dem Grill etwa 3 Minuten goldbraun überbacken.


Kommentare:

Schief und Krumm hat gesagt…

Hm, das hört sich lecker an! Ich freu mich auf das Foto und gehe schon davon aus, dass ich das nachkochen werde!

Dörte hat gesagt…

mehr als lecker, ich liebe diesen Kürbis.
Bei mir kommt natürlich auch viel frischer Ingwer rein, dann aber noch Kokosmilch, bischen Soja-Sope und dann ein großer Haufen Garnelen.
Der Kürbis wartet schon im Kühli auf Sonntag.

liebe Grüße
Dörte

Peter hat gesagt…

Leckere Idee!

Koepi hat gesagt…

käme auf einen versuch an - ich mag kokosmilch und scharf!