Mittwoch, 15. Dezember 2010

Rosinenstuten




400 g Dinkelmehl Type 630
100 g Dinkel-Vollkornmehl
1 Würfel frische Hefe
250 ml lauwarme Milch
50 g Zucker
2 TL Vanillezucker
100 g Butter
1 Eigelb
1 Prise Salz

Von der Milch 3 EL wegnehmen und die Rosinen darin ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Mehl, Salz, Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Butter in einer Schüssel vermengen.
Die zerbröselte Hefe in der lauwarmen Milch verrühren und zum Mehl geben.
Mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig kneten
(wenn der Teig nicht mehr am Schüsselrand kleben bleibt, hat er die richtige Konsistenz).

Mit einem sauberen Küchentuch abdecken und an einem warmen, zugluftfreien Ort
ca 30 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte dann das doppelte Volumen erreicht haben.

Jetzt werden die Rosinen in den Teig eingearbeitet. Den Teig in eine Backform legen und nochmals 30 - 40 Minuten gehen lassen.

Unseren Rosinenstuten habe ich in der Brotbackform Pane (Römertopf) gebacken.

- Den Teig in die leicht gefettete Backform legen und die Form für 15 Minuten in warmes Wasser stellen (wässern). Durch das warme Wasser kann der Teig nochmal schön aufgehen -

Den Rosinenstuten im Backofen bei 180 Grad (nicht vorgeheizt) ca. 50 Minuten backen.

Kommentare:

Hesting hat gesagt…

Danke fürs Rezept. Da ich dafür (glaube ich) alles da habe, wird das nächste Woche auch ausprobiert.

Bine hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus. Ich werde das Rezept bestimmt mal ausprobieren.
LG Bine