Samstag, 9. April 2011

Marzipankuchen


250 g weiche Butter
120 g Zucker
200 g Marzipan-Rohmasse
1 TL Vanillezucker
5 Eigelb
abgeriebene Schale und Saft von einer Zitrone
450 g Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen Weinstein-Backpulver 
100 g Schokoladen Blättchen
150 ml Milch oder Wasser
5 Eiweiß

Die Butter schaumig rühren. Den Zucker, Vanillezucker, Marzipan-Rohmasse, die Eigelbe, 150 ml Wasser oder Milch, Zitronenschale und -saft zufügen und schaumig rühren. Nun die Schokoladen-Blättchen unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver vermischen und unter den Teig arbeiten.


Eine Backform ausfetten und mit 1 EL gehackten Mandeln ausstreuen.
Die Eiweiße zu steifen Schnee schlagen und unter den Teig heben.

Den Teig in die Backform füllen und den Kuchen bei 180 Grad 50 - 60 Minuten backen.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Hallo Renate,
oh prima - ich überlege gerade, was ich morgen backen werde...
Ich mag Marzipan und habe gerade ein Päckchen da, Eier sollten auch weg und mit Dinkelmehl backe ich sowieso nur (auch ohne Allergie - einfach weil´s besser bekommt).
Das Rezept gefällt mir, mal sehen, ob es dieser Kuchen wird.
Danke für das Rezept und überhaupt Deinen schönen Blog!
Schönes Wochenende und liebe Grüße
Eva

meine Landliebe hat gesagt…

Hallo Renate,
Dein Kuchen hört sich sehr lecker an.
Viele liebe Grüße. Evi

Bluhnah hat gesagt…

das stell ich mir sooo lecker vor! :-)
sonnige grüße!
p.s. wie verträgst du den frühling mit den pollen?

cooking-love hat gesagt…

Hallo Renate....que rico,me gusta esta receta...pronto la haré.
Lecker¡¡¡¡¡¡¡
besos
LG

Eva hat gesagt…

Hallo nochmals,
es hat mir erst am Montag gereicht, den Kuchen zu backen. Erst bei der Teigherstellung habe ich bemerkt, dass im Rezept kein Backpulver angegeben ist - vielleicht auch aus Allergiegründen!?
Da ich Rührteig immer mit ganzen Eiern anrühre und nicht Eischnee schlage, habe ich dann doch ein Päckchen Weinstein-Backpulver dazu gegeben.
Und weil ein Rest Mandeln noch weg musste, habe ich ein weiteres Ei und die Mandeln noch mit verwendet.
In letzter Zeit ist mir selten ein Kuchen zur Zufriedeheit gelungen, aber DIESER ist super lecker!
Ich habe zwei kleinere Kuchen und zwei Glaskuchen aus dem Teig gebacken, so habe ich ein anderes Mal noch was davon...
LG Eva