Sonntag, 11. Dezember 2011

Was besagt die Einteilung nach Mehltypen?

Eine kleine "Mehlkunde" von der Zeller-Mühle

Im Getreidekorn ist der Mineralstoffgehalt ungleich verteilt. Die Randschichten enthalten einen erheblich höheren Mineralstoffgehalt als der Mehlkern. Mit steigendem Anteil der Randschichten in einem Mehl erhöht sich deshalb auch dessen Mineralstoffgehalt. Aus dem Mineralstoffgehalt lassen sich darum Rückschlüsse auf den Anteil der Randschichten ziehen.

Verbrennt man Mehl, dann bleiben Mineralstoffe als "Asche" zurück. Nach dem Gewicht der Rückstände sind die Mehltypen festgelegt, z. B. 100 g Weizenmehl Type 405, ca. 405 mg unverbrennbare Mineralstoffe.

Helle Mehle - niedrige Type, enthalten einen hohen Mehlkörperanteil, d.h. einen hohen Stärkeanteil.

Dunkle Mehl - höhere Type, sind aufgrund ihres hohen Anteils an Randschichten eiweiß-, mineralstoff-, vitamin- und ballaststoffreicher.

Vollkornprodukte enthalten alle Bestandteile des Getreidekorns und tragen keine Typenbezeichnung.

Kommentare:

Bluhnah hat gesagt…

ah - danke, das wusste ich nicht :-)
schönen 3. advent!

Manu hat gesagt…

Ich wusste es mal, danke für die Erinnerung, aber wir backen meist nur mit dem gesundem Dinkel und Urdinkel.
LG und einen schönen 3.Advent
Manu

Birgit hat gesagt…

Habe gerade Deinen Blog entdeckt. Da hast Du schon einiges mitgemacht, wie ich lesen konnte.
Sehr interessant. Mir wird z.B. in manchen Läden auch immer regelmäßig übel und ich muß dort raus. Müßte ich auch mal sehen, was das verursacht. Hab mich bei Dir eingetragen und werde morgen mal intensiver lesen.

Ich wünsch Dir noch einen schönen Abend
Liebe Grüße
Birgit

Birgit hat gesagt…

Habe heute den Rosenkuchen gebacken. Er ist wirklich toll geworden, hat lecker geschmeckt und sah auch gut aus...)))
Meine Eltern waren zum Kaffee da und sie waren begeistert. Er war richtig saftig. Ich habe nur vergessen ihn zu fotografieren, und das letzte Stückchen sieht jetzt nicht so so gut aus.

Liebe Grüße
Birgit

ella60 hat gesagt…

Hallo, Renate, ist alles ok? Das kennt man gar nicht - so lange Pause.
Ich hoffe, Du hast meine Mail bekommen. Liebe Grüße Edeltraut von der Ostsee