Dienstag, 6. März 2012

Dinkel-Sauerteigbrot


Sauerteig:
100 g Dinkelschrot und 100 ml lauwarmes Wasser verrühren. In einem verschließbaren Gefäß an einen warmen Ort (evtl. Fensterbank) 24 Stunden stehen lassen.
Am nächsten Tag wird der Sauerteig mit 100 g Schrot oder Mehl und 100 ml Wasser "gefüttert". Gut verrühren.
Am dritten Tag wieder mit 100 g Schrot oder Mehl und 100 ml Wasser füttern. Weitere 24 Stunden stehen lassen.
Dann müsste der Teig leicht säuerlich riechen. Der Sauerteig ist fertig.

600 g Dinkel-Vollkornmehl
150 g Sonnenblumenkerne
600 g Sauerteig
3 TL Salz
12 g Trockenhefe oder ein Würfel Frischhefe
ca. 300 ml lauwarmes Wasser

Alle Zutaten zu einem weichen Teig kneten. Dazu braucht man keine Küchenmaschine. Der Teig sollte aber nicht flüssig sein.
Dann lasse ich den Teig 30 - 40 Minuten an einem warmen Platz gehen.

Eine Kastenform fetten und den Teig einfüllen. Nochmals ca. eine Stunde zugedeckt ruhen lassen.

Die Oberseite des Teiges mit Wasser besprühen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
Das Brot wird die ersten 10 Minuten bei 220 Grad gebacken. Dann die Temperatur auf 180 Grad runterschalten und weitere 50 Minuten backen.

Das Brot ist fertig gebacken, wenn es beim Klopfen hohl klingt.
(Es funktioniert natürlich auch ohne zusätzliche Hefe. Das "Gehen" dauert dann etwas länger)

Kommentare:

It´s my Life hat gesagt…

Da bin ich gespannt.
Braucht das Brot noch Hefe wenn du Sauerteig mit verwendest???
Wenn ich backe, da nehme ich nur Natursauerteig und keine weitere Hefe, das geht super auf, nicht so schnell wie mit Hefe, aber ich mache das schon Jahre so.

Lieben Gruß
Irene

Dinkelhexe hat gesagt…

Es braucht nicht unbedingt Hefe. Ich backe das Brot mal so und mal so.

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Vielen Dank für das Rezept das probiere ich mal ! Sonst macht das meine Maschine immer auch mit Hefe, aber ich wollte schon immer mal eins mit Sauerteig probieren. LG Anke

Maggie Hühü hat gesagt…

mhhhhhhhhhhhhh das sieht ja sooolecker aus mhhh betimmt auch selbstgemachte marmelade!!!
lg kerstin

wichtelgold hat gesagt…

Mmmmmh lecker!

LG Silke

Lebenszeit hat gesagt…

Herzlichen Dank für das Rezept. ich würde die Hefe auch weglassen. Dinkel schmeckt aber sowieso immer.
Liebe Grüße
Rita