Freitag, 9. November 2012

Bratkartöffelchen mit Schwarzwurst (Blutwurst) und Rote Rüben


Früher hatten wir immer zwei Schweine im Stall.
Regelmäßig im November wurde geschlachtet.

Blut- und Leberwurst wurde in Dosen und in Naturdärme abgefüllt.

Damals gab es sehr oft gebratene Schwarzwurst mit Kartoffeln oder einfach nur Brot.

Viele Jahre war das Gericht in Vergessenheit geraten.


Kommentare:

Maggie Hühü hat gesagt…

haha das gibts auch bei uns aber die nennt sich blutwurst/blutwurstpfännchen schön mit zwiebelchen mmmhhhhhh ja und auch genre mit rote beete. :-)
lg kerstin

miss bluhnah hat gesagt…

mit Hausmacher kann man mich jagen...
In Sachsen gibt es ein Gericht, mit dem treffenden Namen "Tote Oma" = Kartoffelbrei mit ausgelassener Blutwurst... *bäh*

miss bluhnah hat gesagt…

P.S. Die Kartoffeln sehen superlecker aus! Mit Spiegelei eine Delikatesse :-))

Susi - thestrangebeauty.com hat gesagt…

Bei uns gibt es Boudin - Blutwurst ohne Fettgrieben. Die mögen wir sehr.

LG Susi