Donnerstag, 6. Dezember 2012

Chemische Reize (Histaminliberatoren) im Zusammenhang mit MCS

Diese Info habe ich hier gefunden

Chemische Reize (Histaminliberatoren)

[Allergie versus Pseudoallergie]
Entsprechend veranlagte Personen (z.B. Mastzellerkrankungen, evtl. auch HNMT-Abbaustörung) reagieren empfindlicher auf bestimmte chemische Reize, die zu unspezifischer (nicht allergischer) Freisetzung von Histamin und anderen Mediatoren aus Mastzellen führen:
  • Bestimmte natürliche Lebensmittel
  • Viele Lebensmittelzusatzstoffe (bestimmte Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Verdickungsmittel)
  • Zahlreiche Medikamentenwirkstoffe
  • Luftschadstoffe (Rauch, Tabakrauch, Abgase, Chemikalienausdünstungen aus Baumaterialien und Möbeln, Ozon)
  • Düfte (Duftstoffe in Parfums, Kosmetikprodukten, Reinigungs- und Waschmitteln, Lufterfrischern etc.)
  • Multiple Chemikaliensensitivität (MCS)
Ein Teil der Betroffenen ist sehr anfällig für anaphylaktische oder anaphylaktoide Reaktionen, die zu einem lebensgefährlichen Kreislaufzusammenbruch führen können.