Freitag, 8. Februar 2013

Rührkuchen aus dem Brotbackautomat


Für den ersten Probelauf ist der Kuchen sehr lecker und locker geworden.
Am Rand scheint es auf dem Foto ziemlich dunkel - ist aber in Wirklichkeit nicht der Fall

 
100 g flüssige Butter
ca. 50 ml Milch
100 g Zucker, 2 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g gemahlene Mandeln
150 g Dinkelmehl Type 630
1 TL Backpulver
Schale und Saft von einer Zitrone

Programmwahl: Kuchen

Kommentare:

♥ Brigitte ♥ hat gesagt…

OH! Das war jetzt gemein! Nun hab ich Hunger auf so ein Stück Kuchen. Der sieht ja lecker aus!

Liebe Grüße
Brigitte

Angelika hat gesagt…

Das ist ja ne tolle Idee, sieht richtig lecker aus.

Liebe Abendgrüße
Angelika

Anna Purna hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus. Eine Freudin von mir hat einen Brotbackautomaten und sie war auch gleich von diesem Rührkuchen begeistert. Da bekomme ich dann auch ein Stück davon.

Liebe Grüße
Anna

Bluh nah hat gesagt…

das blöde Loch hat mich immer gestört!

meine Landliebe hat gesagt…

...das wäre ein Kuchen nach meinem Geschmack...
Viele Grüße
Evi

Anna Purna hat gesagt…

Mit der doppelten Menge nachgebacken und hier gebloggt: http://himmlischesuessigkeiten.blogspot.co.at/2013/02/ruhrkuchen-aus-dem-brotbackautomat.html

und zu Dir zurückverlinkt. War sehr lecker! Danke für das Rezept.

Liebe Grüße
Anna

Carmen Rodriguez hat gesagt…

Ich weiß gar nicht wie lange ich mich dagegen gewehrt habe den Brotbackautomaten ein zu weihen. Mittlerweile habe ich den zweiten, und meine Arbeitskolleginnen und ich überbieten uns in immer neuen Variationen. Es macht einfach Spaß, und man kann die Abwechslung selber bestimmern