Sonntag, 29. März 2015

Osterbrot



600 g Dinkelmehl Type 630
1 Würfel frische Hefe
50 ml Sahne und 200 ml Wasser
120 g Butter
70 g Zucker
3 Eigelbe + 1 Eigelb
60 bzw. 120 g Rosinen

Mehl in eine große Schüssel geben. Hefe mit etwas Zucker und einem EL warmem Wasser glattrühren. Zum Mehl geben.
Sahne und Wasser erwärmen und die Butter darin schmelzen lassen. Diese Flüssigkeit, Zucker und 3 Eigelbe zum Mehl geben und einen glatten Teig kneten. Die Rosinen ebenfalls einkneten und den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Zwei Laibe formen. Mit einem scharfen Messer ein Kreuz einritzen. Mit verquirltem Eigelb und 1 EL Sahne bestreichen. Evtl. mit Hagelzucker und Mandelblättchen bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) 10 Minuten anbacken. Dann die Temperatur auf 180 Grad reduzieren und 20 - 30 Minuten weiterbacken. Damit das Osterbrot nicht zu dunkel wird, habe ich es nach der halben Backzeit mit Alufolie abgedeckt.

Bei unseren Osterbroten wurde nur ein Exemplar mit Rosinen gefüllt. Daher nur 60 Gramm Rosinen.

1 Kommentar:

Kunzfrau hat gesagt…

Oh wie lecker. Leider kommt das Rezpt zu spät für das Osterfrühstück. Werde ich wohl auf das nächste Jahr vertagen müssen.
Oder ich benenne es einfach um und mache ees zum Strickfrühstück im April!

Gruß Marion