Donnerstag, 23. Mai 2013

Dinkel-Vollkorn-Brötchen mit Blätterteig



250 g Dinkelmehl Typ 1050
250 g Dinkel-Vollkornmehl
1 Würfel frische Hefe
1 EL Zuckerrüben-Sirup, Honig oder Malzsirup

10 g Salz
ca. lauwarmes 250 ml Wasser, Milch, Buttermilch oder Malzbier
(Die Menge der Flüßigkeit ist je nach Mehlsorte verschieden)

Blättertei-Platten

Mehl und Salz* in eine große Schüssel geben. Die Hefe mit ungefähr der Hälfte Wasser glattrühren und zum Mehl geben. Unter steter Zugabe vom restlichen Wasser zu einem glatten und geschmeidigen Teig kneten, bis sich dieser vom Schüsselrand löst.

Dinkelmehl möchte nicht zu lange geknetet werden.

Nun das Ganze zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 - 45 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten und ca. 1 cm dick auswellen.

Die Blätterteig-Platten darauflegen und doppelt tourieren.

Teiglinge von ca. 80 Gramm portionieren. Auf ein mit Backpapier oder Backfolie ausgelegtes Backbleck legen und nochmals gehen lassen.


*Das Salz nicht über die Hefe streuen

Die Fettpfanne auf die untere Schiene setzen und den Backofen auf 225 Grad (Heißluft) vorheizen. Nun kommen die Brötchen auf der mittleren Schiene für 3 Minuten in den Ofen.

Schalten Sie den Ofen kurz aus und gießen Sie 50 ml Wasser in die Fettpfanne.

Nach weiteren 2 Minuten wird der Ofen auf 215 Grad eingestellt.

Nun bildet sich Dampf und das Brot bekommt eine schöne Krumme.

Weitere 12 - 14 Minuten backen bis die Brötchen goldbraun sind.

Noch heiß mit wenig Wasser besprühen.

1 Kommentar:

Bluh nah hat gesagt…

Bestimmt fluffig *yammy*