Samstag, 4. Mai 2013

Nougat-Rosenkuchen

Heute wurden gleich zwei Rosenkuchen mit Nougat-Füllung gebacken.


Ein Kuchen wird ein Geburtstagsgeschenk und den zweiten vernaschen wir selbst :-)

Zutaten für den Hefeteig:
500 g Dinkelmehl Type 630
2 Eigelb
120 g weiche Butter
60 g Zucker
2 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
7 g Trockenhefe
200 ml lauwarme Milch

für die Füllung :
200 g schnittfeste Nougatmasse und ca. 100 ml Sahne in einem Topf bei mittlerer Hitze auflösen
200 g gemahlene Mandeln unterrühren
(falls die Masse nicht streichfähig ist wird noch etwas Flüssigkeit untergerührt)

für den Guss:
4 EL Aprikosenmarmelade
100 g Puderzucker
Zitronensaft oder Wasser

Zubereitung:
Mehl, Salz, Zucker, Vanillezucker, Eier und Butter, Salz und Hefe in einer Schüssel vermengen.
Mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig kneten (wenn der Teig nicht mehr am Schüsselrand kleben bleibt, hat er die richtige Konsistenz).
Mit einem sauberen Küchentuch abdecken und an einem warmen, zugluftfreien Ort ca 30 Minuten gehen lassen.
Der Teig sollte dann das doppelte Volumen erreicht haben. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben, den Teig aus der Schüssel nehmen und ein Viereck ausrollen
(ca. 60 x 40 cm)


Die Nougatmasse auf dem ausgerollten Teig gleichmäßig verteilen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und in ca. 3 cm breite Scheiben schneiden.
Die Backform gut ausfetten und mit Mehl bestäuben oder mit Back-Alufolie auslegen. Nun die Hefeteigscheiben ohne Zwischenraum in die Form setzen.
Nochmal 20 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.

Noch heiß mit Aprikosenmarmelade bestreichen.

Puderzucker mit Zitronensaft oder Wasser in einer Schüssel verrühren und den noch warmen Kuchen damit bestreichen.

Kommentare:

Cornelia hat gesagt…

OH,bitte ,bitte Rezept rausrücken.
Der Kuchen sieht ja soooooooo
lecker aus.LG Cornelia

Anna Purna hat gesagt…

Sieht toll aus Dein Dinkel-Hefe-Rosenkuchen.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Anna

meine Landliebe hat gesagt…

Hallo Renate,
finde ich eine total gute Idee, den Kuchen zum Geburtstag zu verschenken. Darüber würde ich mich sehr freuen, denn er sieht sehr lecker aus.
Viele liebe Grüße
Evi