Dienstag, 4. Juni 2013

Dinkel-Toastbrot aus dem Brotbackautomaten


Da ich gesundheitlich nicht mehr so ganz auf der Höhe bin, übernimmt mein Mann immer mehr Arbeiten im Haushalt.

Dazu gehört jetzt auch das Backen von Brot.

Wegen meinen vielen Unverträglichkeiten und Allergien darf ich keine gekauften Backwaren essen. Es dürfen keine künstlichen Zusatzstoffe und auch kein Roggen, Soja oder Sesa enthalten sein.

Um auf "Nummer Sicher" zu gehen, backen wir alles selbst. Auch das Korn wird vor dem Backen frisch gemahlen.


Sehr, sehr lecker. Das wird jetzt regelmäßig gebacken


230 ml lauwarmes Wasser
4 EL Rapsöl
1 EL Zuckerrüben-Sirup
1 TL Trockenhefe
1 TL Salz
2 EL Zucker
400 g Dinkelmehl Type 630

Zuerst den Knethaken mit Öl bepinseln. So löst er sich nach dem Backen optimal vom Gebäck.

Alle flüssigen Zutaten (Wasser, Öl und Sirup) in den Behälter füllen.
Dann Salz, Mehl, Zucker und zuletzt die Hefe dazugeben.

Backeinstellung: Weißbrot

Keine Kommentare: