Donnerstag, 20. Juni 2013

Heidelbeer-Eis



Lange haben wir überlegt, ob sich die Anschaffung lohnt.

Eis ohne künstliche Zusätze,
ohne Farbstoffe, 
ohne künstliche Aromen 
- das wollten wir haben -

Das Maschinchen ist da und musste natürlich gleich getestet werden. 
Für den Anfang wurde eine kleine Portion angerührt.
Schnell und ohne großen Aufwand.


75 ml Sahne
40 ml Wasser
1 EL Zucker
150 g tiefgefrorene Heidelbeeren

Heidelbeeren, Sahne und Wasser mit dem Zauberstab kurz mixen, damit die Früchte etwas zerkleinert waren.
Dann alle Zutaten in den Behälter der Eismaschine füllen.
Einfach Zeit einstellen und auf den Start-Knopf drücken.

Nach 20 Minuten konnte das Eis schon vernascht werden. Lecker!

Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Oh eine leckere Sache liebe Renate, ich mache immer Eis im Thermomix, habe die Früchte aus dem Garten portionsweise eingefroren.

Liebe Abendgrüße
Angelika

Anna Purna hat gesagt…

Das Heidelbeereis sieht sehr lecker aus. Eismaschine oder nicht, dass ist hier bei mir die Frage. Aber vielleicht doch noch zu früh, da ich noch an sehr viel Rezepten ohne Eismaschine arbeite, die natürlich alle auch sehr lecker sind, aber nie 20 Minuten schon genießbar.

Liebe Grüße
Anna

Tina hat gesagt…

OH WOW! Sieht das lecker aus!!!!

Susanne Deskaj hat gesagt…

Fantastisch!
Das Rezept kommt mir grade recht, hab heute Erdbeeren gekauft.
Jetzt weiß ich was es zum Kaffee gibt, Erdbeereis!

LG Susi