Freitag, 15. Mai 2015

MCS ist eine Reaktion auf Chemikalien

Die bei MCS zur Wirkung kommenden Chemikalien wirken als Giftstoffe.

Selbst Personen, die keinen Geruchssinn haben oder Menschen die an einer Nasenschleimhautanschwellung leiden oder deren Nasenepithel durch Nasenklemmen blockiert ist, können alle eine hohe Unverträglichkeit entwickeln.

Eine Studie zeigte, dass sich das Geruchszentrum im Gehirn von MCS-Patienten im Vergleich zu gesunden Personen weniger leicht aktivieren ließ, anstatt überempfindlich zu sein.

Ein sehr interessanter Artikel von Martin L. Pall 
Professor emeritus für Biochemie und Grundlagen der Medizin


Die Krankheitssymptome können sich auf verschiedene Organe erstrecken.
Hals-Rachenraum
Herzkreislaufsystem
Lunge
Gelenke
Magen-Darm-Trakt
fast immer ist auch das Zentralnervensystem betroffen.

Schwere Nervenerkrankungen
Entzündungen des Gehirns und anderer Organe können die Folge der MCS sein und die Lebensqualität extrem mindern.

Mehrere chemisch nicht verwandte Chemikalien lösen MCS aus. Sie entfalten ihre Wirkung in Mengen, die einem gesunden Menschen nichts ausmachen oder die bisher als unschädlich galten.

Charakteristisch ist auch, dass die Zahl der unverträglichen Stoffe im Laufe der Krankheitsgeschichte zunimmt


Keine Kommentare: