Sonntag, 4. August 2013

Nie wieder Zecken - wir testen Heilsteine



Hier zeige ich euch ein Foto vom Rhodonit, der als Wundheilstein gilt und dem Amethyst als Ladestein aus einer Druse
Unser kleiner Yorkshire-Terrier brachte von jeder Gassi-Tour Zecken mit nach Hause. Er diente wohl als öffentliches Transportmittel für diese bissigen Monster.

Bänder, Spot-on ... hatten wir getestet. Trotzdem bissen sich die Zecken fest. Dann fand ich einen interessanten Artikel über Heilsteine.

Der Rhodonit gilt als Wundheilstein. Er soll Zecken, Insekten, Milben, Flöhe usw. fernhalten und bereits eingedrungenes Gift aus dem Körper leiten. Der Stein soll auch vereiterte Wunden heilen. 

Wir legen den Stein abends in eine Schale mit Wasser (je nach dem wieviel der Hund über den Tag verteilt trinkt) und geben dieses Wasser am nächsten Morgen in den Wassernapf von Lucky.

Nach zwei Wochen hatten die Zecken wohl kein Verlangen mehr nach unserem Hund. Seit ca. 2 Monaten ist Lucky zeckenfrei.

Eine weitere Besserung stellte ich bei unseren Wellensittichen fest. Ihre Kothäufchen waren grün und ziemlich weich. 
Sie bekommen seit geraumer Zeit auch das "infizierte" Wasser und mittlerweile ist der Kot so wie er sein soll.

20.April 2017: Unsere Tiere bekommen dieses "aufbereitete" Trinkwasser immer noch. Unser Lucky hatte seither keine Zecke mehr.


1 Kommentar:

Musenkuesse hat gesagt…

Liebe Renate,
das ist ja sehr interessant. Unsere Katze hat auch laufend irgendwo eine Zecke sitzen. Vielleicht sollte ich mir auch so einen Stein besorgen?

Liebe Grüße
Tina