Montag, 30. September 2013

Zupfkuchen - von der Werbung inspiriert

Ein Käsekuchen genau nach unserem Geschmack

Es ist eine Mischung aus Zupfkuchen und dem Käsekuchen aus der Werbung (Dr. Oe*) - mit Marmelade-Klecksen.

Trotz dem üblichen Einschneiden bekam er Risse.
Das stört uns überhaupt nicht.
Der Kuchen ist sehr lecker und so sieht er meiner Meinung nach "handgemacht" aus.





Für den Mürbeteig
200 g Mehl
140 g Butter
1 Ei

70 g Zucker
eine Prise Salz
2 EL Kakao

Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ca 1 Stunde ruhen lassen. Eine kleine Menge Teig zurücklassen. Diese wird später in Flöckchen auf der Quarkmasse verteilt.

Den ausgerollten Mürbeteig in eine gefettete Springform geben (nur Boden) und 10 Minuten vorbacken.

Den Rand der Springform einfetten und mit Zucker bestreuen.

für den Belag
500 g Speisequark 20%
250 g Mascarpone
4 Eier
170 g Zucker
Vanillemark von 1 Schote
40 g Kartoffelmehl
200 ml Sahne
Zitronensaft
Quark, Mascarpone, Zucker, Kartoffelmehl, Zitronensaft, Eigelbe und Vanillemark verrühren.
Eiweisse und Sahne steif schlagen. Unter die Quarkmasse heben.

Die Quarkmasse in die Springform füllen. Die restlichen Teigstückchen auf dem Quark verteilen.
Ca. 8 TL Marmeladekleckse auf den Quark geben und den Kuchen bei 200 Grad 10 Minuten anbacken.

Dann den Kuchen mit einem scharfen Messer rundherum einschneiden.
Dann springt die Oberfläche nicht ... bzw. nicht immer :o)
Die Temperatur auf 180 Grad zurückschalten und weitere 50 Mintuen backen.

Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, deckt man den Kuchen mit Alufolie oder Backpapier ab.

Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Oh der sieht ja lecker aus liebe Renate, da hätte ich gerne ein Stück von und einen Kaffee dazu.

Liebe Grüße
Angelika

Anna Purna hat gesagt…

Leckere Idee! Ich kenne nur den Kuchen von der Werbung nicht. Sieht aber sehr interessant und schön aus.

Liebe Grüße
Anna

Bluh nah hat gesagt…

Hmmmm!