Samstag, 12. Oktober 2013

Apfel-Quark-Kuchen



Der Hefe-Grundteig (500 Gramm Mehl) reichte noch für gefüllte Hörnchen.
Für den Kuchen benötige ich nur ca. die Hälfte vom Teig.

Also den ausgerollten Teig in eine gefettete Springform legen. Dabei einen Rand von 2 cm Höhe arbeiten. Mit einer Gabel ein paar Mal einstechen.

Apfelscheiben und Rosinen auf dem Teig verteilen.

Für die Quarkmasse:
250 g Speisequark, 2 geh. EL Kartoffelstärke, 2 Eier Gr. M und 2 EL Vanillezucker zu einer glatten Masse rühren und auf den Apfelscheiben glattstreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) 40 - 50 Minuten backen.

Aprikosenmarmelade erwärmen und auf den gebackenen Kuchen streichen.
Dann noch etwas Puderzucker mit Zitronensaft glattrühren und ebenfalls auf dem Kuchen verteilen.

Kommentare:

Hesting hat gesagt…

Auf Eurer Kuchentafel wird es nicht langweilig, das mag ich an Deinem Blog. :-)

Tina hat gesagt…

Uiii lecker....