Sonntag, 16. Februar 2014

Meine allererste Eierschecke

200 g Dinkelmehl Type 630
20 g Frischhefe
40 g Zucker
ca. 70 ml Milch
1 Ei
50 g flüssige Butter
Einen Hefeteig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, 
bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
Den Teig auswellen und in eine gefettete Backform (ca. 30x40 cm) legen.
Für den Quarkbelag 80 g weiche Butter
150 g Zucker
3 Eier
1 kg Magerquark
50 g gemahlene Mandeln

Butter und Zucker verrühren.
Eier nach und nach zugeben.
Quark und Mandeln unterheben.
Die Quarkmasse auf dem Hefeteig verteilen.

Für den Guss:
Mark von zwei Vanilleschoten
80 g Speisestärke (Kartoffelmehl)
500 ml Milch
250 g Butter
100 g Zucker
4 Eigelbe
4 Eiweiß

Kartoffelmehl mit etwas von der Milch anrühren.
Restliche Milch, Vanillemark, Butter und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen.
Die angerührte Stärke in die heiße Milch rühren und nochmals aufkochen lassen.
Eigelbe in einer Tasse verrühren. Etwas von dem Pudding unterrühren und dann die Eigelb-Pudding-Masse unter den warmen Pudding rühren.
Pudding etwas abkühlen lassen.
Die steifgeschlagenen Eiweiße unter die Puddingmasse heben und alles
auf der Quarkmasse gleichmäßig verteilen - glattstreichen.
Evtl. mit gehobelten Mandeln belegen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 1 Stunde backen.


Kommentare:

Martina hat gesagt…

mmmmhhhhh sieht das lecker aus, genau mein geschmack. auf das rezept freu ich mich, wird dann gleich ausprobiert.
lg
martina

Bluh nah hat gesagt…

Als ich 10 Jahre im Ossiland gearbeitet habe, gab es Eierschecke. Bei uns leider noch nirgendwo entdeckt.
Hmmmm leeeckaaaa :-)

Martina hat gesagt…

liebe renate,
vielen dank für das rezept. aber ich habe dch eine frage: in der quarkmasse ist eigelb und eiweiss aufgeführt, wird das eiweiß am ende steifgeschlagen unter die puddingmasse untergehoben? das eiweiß wird nirgends erwähnt?
liebe grüße
martina