Montag, 9. Juni 2014

Apfel-Käsekuchen mit Berberitzen


Mal wieder ein kleiner Kuchen (Durchmesser ca. 16 cm) - perfekt für uns

Für den Mürbeteig:
100 g Dinkelmehl Type 630
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
35 g Zucker
1 Eigelb
65 g Butter

Die Zutaten rasch verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Eine kleine runde Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen.

Für den Belag:
250 g Magerquark (in diesem Fall 0,2%)
2 EL Zitronensaft
2 Eier, getrennt
70 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
30 g Speisestärke
1 EL getrocknete Berberitzen
2 mittelgroße säuerliche Äpfel

Die Äpfel schälen, in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Den Mürbeteig auswellen, in die vorbereitete Backform legen. Dabei einen 3 cm hohen Rand arbeiten.

Quark, Zitronensaft, Eigelbe, Vanillezucker, Salz und Speisestärke zu einer glatten Masse rühren.
Eiweiß nicht ganz steif schlagen (eher schlammig - so lässt sich die Masse schön gleichmäßig unterrühren). Unter die Quarkcreme heben und die Berberitzen dazugeben.

Die Quarkmasse einfüllen und die Apfelspalten darauf verteilen.

Bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen (je nach Backofen unterschiedlich)

Die Äpfel noch heiß mit Karamell-Sirup bestreichen.



Kommentare:

Tina/Bellazitronella hat gesagt…

♥♥♥
Du machst immer so köstlich aussehende Kuchen. ...

♡♡♡

Deine Tina

Ирина hat gesagt…

schöne Kuchen! Bitte sagen Sie uns, wie zu kochen!