Samstag, 26. Juli 2014

Dinkelbrot mit etwas Kümmel



Sauerteig:
100 g Roggenmehl
1 EL Anstellgut
Wasser
zu einer glatten Masse anrühren. Bei Zimmertemperatur über Nacht ruhen lassen

Vorteig:
100 g Kamut und 50 g Rotkorn-Weizen (frisch gemahlen)
2 g frische Hefe
Wasser
zu einer glatten Masse rühren und ebenfalls über Nacht ruhen lassen.

Sauerteig
Vorteig
750 g Dinkelmehl Type 1050
10 g frische Hefe
20 g Salz
1 geh. TL Kümmel
1 geh. TL grobes Brotgewürz
Wasser

Alle Zutaten zu einem glatten, nicht zu festen Teig kneten. Gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
Den Teig falten und nochmals ca. 45 Minuten ruhen lassen.

Die Brot-Backform mit Deckel fetten und den Teig einfüllen. Mit Sonnenblumenkernen und halben Walnüssen bestreuen.

Ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Im vorgeheizten Backofen Ober- und Unterhitze bei 215 Grad 15 Minuten anbacken, dann auf 190 Grad herunterschalten. Weitere 45 Minuten backen.

Kommentare:

Die Oma und Kräuterhexe hat gesagt…

Tolles Rezept, ich liebe ja Kümmelbrot...muss es leider immer alleine essen mein Mann mag es nicht. Nehme das Rezept gerne mit, ganz lieben Dank.

Ps. weichst du den Kümmel auch vorher ein????
LG Adelheid

Dinkelmännchen hat gesagt…

Gewürze im Brot ist eine leckere und gesunde Sache.
Auch Fenchel oder Anis mag ich sehr gerne, natürlich alles grob vermahlen...
Lieben Dank und Grüße vom
Dinkelmännchen

Bluh nah hat gesagt…

Bestimmt lecker (ohne Kümmel)