Samstag, 3. Oktober 2015

Quitten-Gelee

Es weckt Kindheits-Erinnerungen. Ich liebe Quitten-Gelee


Aus 3 kg Quitten wurde Saft gekocht. Es ergab 1.300 ml Saft.


Da der Geschmack für Gelee am besten herauskommt, wenn man kleine Mengen kocht, habe ich die Menge aufgeteilt.

Rezept für 500 ml Saft
500 ml Saft und 350 g Gelierzucker in einem hohen Topf gut verrühren und aufkochen. Unter ständigem Rühren ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe auf einem Teller machen.

Gläser 15 Minuten bei 150 Grad im Backofen sterilisieren. Die Deckel kurz in kochendes Wasser legen.

Das Gelee in die sterilisierten Gläser füllen und sofort mit dem Schraubdeckel verschließen.

Kommentare:

Manuela hat gesagt…

Liebe Renate,
Quitten sind etwas ganz besonderes und gar nicht leicht zu bekommen. Dafür haben sie aber einen tollen Geschmack - ich mag es sehr gerne - auch für Kuchen und Palatschinken.
Hab einen schönen Sonntag. LG manuela

Bluh nah hat gesagt…

Kann mich an den Geschmack nicht mehr so richtig erinnern - ich glaube etwas bitter?