Donnerstag, 18. Februar 2016

Kunststricken - nach langer Zeit wieder Freude an Handarbeiten

Es hat lange gedauert, aber jetzt ist die Decke gespannt und kann trocknen.
Die Decke "Pinie" hat einen Durchmesser von 60 cm.
Wegen meiner Duftunverträglichkeit verzichte ich auf Stärke und benutze nur Wasser.




Nach fast zwei Jahren kommt die Freude an Handarbeiten wieder auf.

 Decke "Pinie"
In der letzten Runde liegen knapp über 1.000 Maschen auf der Nadel.
Jetzt heißt es "aufpassen"

Socken stricken fällt erst mal aus, weil wir Unmengen von selbstgestrickten Socken in den Schubladen lagern.

Kunststricken ist sehr abwechslungsreich und erfordert Konzentration. Ich liebe diese Arbeiten. Kunststricken war schon das Hobby meiner lieben Mama. Vielleicht ein vererbtes Gen?


Kommentare:

Kirstin Wrage hat gesagt…

Waaaahnsinn, liebe Renate :)
Ich bleibe bei Socken, denn solche Kunstwerke brächte ich niemals zustande.
Bewundernde Grüße schickt dir
Kirstin

Musenkuesse hat gesagt…

Liebe Renate,
wow .... das wird ein tolles Deckchen. Ganz bestimmt hast du das Handarbeits-Gen von deiner Mutter geerbt!!!

Ganz viele liebe Grüße
Tina

engelwerkstatt hat gesagt…

Hallo Renate,
Wow, da warst du aber fleißig, wunderschön ist dein Werk geworden, kannst richtig
stolz auf dich sein,
liebe Grüße
Hermine

Hesting hat gesagt…

Wenn Du es nicht dazugeschrieben hättest, hätte ich gedacht, das ist geklöppelt. :)
Damit komme ich nämlich langsam weiter.