Mittwoch, 10. Februar 2016

Rührkuchen mit Apfel- und Schokostückchen


In einem 2-Personen-Haushalt ist ein ganzes Kuchenrezept meist zuviel.
Deshalb backe ich für uns nur die halbe Rezeptmenge.

Diese hitzebeständigen Glasbehälter eignen sich sehr gut zum Backen und mit den dazugehörigen Deckeln ist das Frischhalten kein Problem.



Das Stürzen aus der Backform ist auch nicht notwendig.
Der Kuchen sieht doch in der Backform schon sehr appetitlich aus.


Für den Rührteig:
100 g Margarine oder Butter
100 g Zucker, 1 TL Vanillezucker
2 Eier Gr. L
alles schön schaumig rühren

1 Apfel (Booskop) schälen, Kerngehäuse entfernen und würfeln sowie ca. 2 EL Schokotröpfchen zufügen.
200 g Dinkelmehl und 1/2 TL Weinstein-Backpulver unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Form füllen und im vorgheizten Backofen ca 40 Minuten backen.

Kommentare:

Musenkuesse hat gesagt…

Mmmmm ...... der Kuchen sieht lecker aus!

Lieben Gruss
Tina

Kirstin Wrage hat gesagt…

Guten Morgen, liebe Renate :)

Das hört sich nicht nur lecker an, das schaut auch megalecker aus.
Und das Backen in der Glasform ist eine super Idee!

Liebste Grüße, Kirstin

Manuela hat gesagt…

Liebe Renate,
ganz lecker .. ich mag die Kombination Apfel/Schoko. Und am liebsten mag ich kleine Formen, wo man die Kuchen gleich rauslöffeln kann ... a la Tiramisu ... LG Manuela

margits bastelstube hat gesagt…

hallo renate,
vielen dank für deinen besuch bei mir :-)
dein kuchen schaut echt lecker aus und das rezept kommt auch gleich mit! super.
glg
margit